Neues Jahr, kleines Technikupdate

Wie sie sehen, sehen sie nichts. So in etwa lässt sich der aktuelle Stand dieses Blogs beschreiben. Um das zumindest temp. ein wenig zu ändern schreibe ich hier mal ein kleines Update wie denn unsere aktuelle Technik an der Front so aussieht.

Akutell kommen hier für den täglichen Bedarf 3 physikalische Server mit Standort in New Orleans zum Einsatz. Warum? Weil wir es können. Von Virtuellen Kisten haben wir uns hier inzwischen komplett verabschiedet und arbeiten mit allen Applikationen in eigenen Docker Containern was Wartungsaufwand und Performance dann doch deutlich verbessert haben.

Wer sich hier jetzt Sorgen wegen des Einsatzes von Docker machen sollte, keine Panik außer für Testzwecke werden hier ausschließlich Images verwendet die unser kleiner Buildcluster jede Nacht so ausspuckt. Jupp, die Vollblutadmins haben neben Git jetzt auch Buildserver. Für was brauchten wir diese Entwicklerbande nochmal? 😉

Was unsere berühmt berüchtigten SSL Zertifikate angeht läuft es Lets Encrypt jetzt seit einem knappen Jahr wirklich sauber. Im Backendbereich kommen natürlich weiter unsere eigenen CAs zum Einsatz, soweit so bekannt. Da ich hier noch immer Artikel mit Debian 8.X auf der Seite sehen kann sollte ich vieleicht erwähnen das aus ALLEN Servern aktuell ein Debian in der Version 9.7 zum Einsatz kommt.

Ja, von der Schwachstelle in apt haben wir natürlich gelesen und ja auch dieses Problemchen ist auf allen Servern aktuell gepatcht.

Wir sind also auch wenn es hier etwas anders aussieht weiterhin für euch aktiv und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.